turk porno porno escort rokettube
Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Lernkurve für ZF 2.0?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    45
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard Lernkurve für ZF 2.0?

    Hey,
    ich arbeite mich ja seit geraumer Zeit ist die Zend Framework Komponenten ein.
    Meine Frage / Befürchtung ist.

    Lerne jetzt noch die Kompontenten für das 1.x, habe aber Bedenken dass das Lernen umsonst ist, weil im 2.0 alles neu sein wird?

    Ist diese Befürchung unbegründet, werden Zugriffe, Mvc Prinzip gleich bleiben?

    Wäre super, wenn jemand Licht ins Dunkel bringen könnte, schöne Nacht

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von itsame69
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.148
    Thanks
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von omex Beitrag anzeigen
    Ist diese Befürchung unbegründet, werden Zugriffe, Mvc Prinzip gleich bleiben?
    Ich würde sagen, ja. Zum einen wird es noch einiges dauern, bis ZF2 wirklich kommt. Zum anderen ist schon der erste Punkt in den ZF2 Requirements "Ease the learning curve".

    Mit ZF1.x solltest du außerdem schon eine sehr gute Grundlage für ZF2 haben. Und niemand wird dich zwingen, unmitteltbar auf ZF2 umzusteigen

    lg
    Christian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von SeKrebs
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1.599
    Thanks
    1
    Thanked 58 Times in 46 Posts

    Standard

    ZF1 wird noch laaange aktuell bleiben, weil es einfach zu viele Seiten gibt, die darauf aufbauen und bekanntlich ist eine Neu-Implementierung nicht gerade trivial. Und (meine Meinung) rechne mittelfristig erstmal nicht mit einem Release vom ZF2 :X
    "KingCrunchs kleine Welt" -- Blog
    The problem with rats leaving a sinking ship is that they usually do it by gnawing holes in the bottom.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    497
    Thanks
    6
    Thanked 43 Times in 38 Posts

    Standard

    Die Konzepte bleiben die gleichen wie in ZF1 es wird aber schon teilweise umgebaut.

    Ich hoffe noch auf einen Release dieses Jahr; wäre ein super Weihnachtsgeschenk.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    293
    Thanks
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard

    Moin,

    ich hoffe doch dass Zend 2.0 Komponenten mitbringt die sich einfach in Zend 1.x intergrieren lassen. Dann erübrigt sich auch der Umstieg auf Zend 2.0 zumindest kurzfristig.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von ice-breaker
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Steinbach/Taunus
    Beiträge
    1.862
    Thanks
    0
    Thanked 9 Times in 5 Posts

    Standard

    Den vollen aktuellen neuen Plan kenne ich nicht, aber in den alten Roadmaps war nichts von neuen Komponenten vermerkt. ZF 2.0 wird erstmal technisch aufgebessert und einige Probleme behoben.
    "Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht." -Orici

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Ein paar Neuerungen werden zurück portiert für ZF 1.12 - namentlich der Autoloader und der Event Manager. Wobei den Autoloader hätte man sch sparen können, gibt ja schon gute Classmap Autoloader.
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    497
    Thanks
    6
    Thanked 43 Times in 38 Posts

    Standard

    P.S. April wird es wohl werden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Aufgrund von ... ? Es dauert so lange wie es dauert.
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    293
    Thanks
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard

    Ich finde es toll das ZF 2.0 bald raus kommt und das PHP 5.3 und auch PHP 5.4 soviele Neuerungen mitbringen. Leider wird es noch Jahre dauern bis Betriebe umsteigen - deswegen ist es doch ziemlich wichtig, dass Komponenten auch für die erste Version zu Verfügung stehen.

    Dann kann man sich einfach paar Klassen schnappen und die in ZF 1.x einbauen. Es wird nur schwierig sein wenn man Zend 1.x noch auf einer 5.2 Kiste laufen hat und dann Komponenten von Zend 2.0 integrieren möchte, denn die sind sicherlich schon alle für die 5.3 Version gebaut. (Namespaces btw.)

    Ab und zu schaue ich auch mal in die Roadmap und es gibt viele neue Interessante Dinge. (besserer Autoloader , ORM)
    (Wobei ja ORM einfach mal zu Heavy ist ^^..... NoSql ist doch neuer Standart )

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von SeKrebs
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1.599
    Thanks
    1
    Thanked 58 Times in 46 Posts

    Standard

    (Wobei ja ORM einfach mal zu Heavy ist ^^..... NoSql ist doch neuer Standart )
    Standard
    "KingCrunchs kleine Welt" -- Blog
    The problem with rats leaving a sinking ship is that they usually do it by gnawing holes in the bottom.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Einen besseren Autoloader als einen Classmap Autoloader gibt es nicht. Wobei ich mir den von ZF 2.0 noch garnicht angeschaut habe, weil ich mit dem Classmap Autoloader von Arne Blankerts überaus zufrieden bin Siehe https://github.com/theseer/Autoload
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von SeKrebs
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1.599
    Thanks
    1
    Thanked 58 Times in 46 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von DennisBecker Beitrag anzeigen
    Einen besseren Autoloader als einen Classmap Autoloader gibt es nicht. Wobei ich mir den von ZF 2.0 noch garnicht angeschaut habe, weil ich mit dem Classmap Autoloader von Arne Blankerts überaus zufrieden bin Siehe https://github.com/theseer/Autoload
    OK, dann kannst du mir sicher erklären, was der große Vorteil des Classmap-Loaders gegenüber dem klassischen "Name-zu-Datei"-Mapping ist Was anderes, als Mapping machen beide nicht, ersterer braucht aber eine umfangreiche Liste, die auf der einen Seite immer erst erstellt werden muss und auf der anderen Seite so groß werden kann, dass sie im schlimmsten Fall sogar bremst.
    Hab hier und da immer mal rum gefragt, aber bessere Antworten als "man kann damit _Alles_ laden" hab ich nicht bekommen. vor Allem verwundert es mich, wieso man ich nach all den Jahren auf einen Standard (PSR-0) einigt, um dann nach Möglichkeiten zu suchen, dass PSR-0 nicht notwendig ist.
    Geändert von SeKrebs (05.03.2012 um 10:58 Uhr)
    "KingCrunchs kleine Welt" -- Blog
    The problem with rats leaving a sinking ship is that they usually do it by gnawing holes in the bottom.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von ice-breaker
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Steinbach/Taunus
    Beiträge
    1.862
    Thanks
    0
    Thanked 9 Times in 5 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Spin_1987 Beitrag anzeigen
    NoSql ist doch neuer Standart
    ymmd

    Der Hype um NoSQL ist echt ein Witz, ich nutze zwar auch NoSQL-Datenbanken (z.B. redis) aber trotzdem ist der Hype ein Witz. Das Skalierungsargument ist einfach schlecht, denn wenn ein Facebook mit MySQL skalieren kann, dann auch der Rest.
    Und es gibt einfach nichts, was weiter von einem Standard entfernt ist also NoSQL, es gibt ja überhaupt nichts was NoSQL-Datenbanken gemeinsam haben, außer dass sie kein SQL sprechen.
    Ist MySQL mit HandlerSocket dann auch eine NoSQL-Datenbank? ^^

    Bei solchen Aussagen muss ich immer an diese beiden Aussagen denken
    "Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht." -Orici

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von itsame69
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.148
    Thanks
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard

    Nach der Definition ist jedes mir bekannte relationale DBMS NoSQL weil sich kein DBMS 100% an den Standard hält... . Darüber hinaus: "NoSQL" wird "SQL" nicht ersetzen. Ist ja auch nicht Ziel und Zweck der Übung. Es gibt aber durchaus Anwendungen, wo der (zusätzliche) Einsatz von NoSQL Datenbanken Sinn macht. Ich seh die ganze Diskussion rund um NoSQL also nicht als "entweder oder" sondern vielmehr als "sowohl als auch".

    lg
    Christian

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von ice-breaker
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Steinbach/Taunus
    Beiträge
    1.862
    Thanks
    0
    Thanked 9 Times in 5 Posts

    Standard

    wahre worte
    aber es wird mitlerweile überall krampfhaft sql durch nosql ersetzt, da ersetzt man ein über jahre stabilisiertes mysql durch den hippen newcomer mongodb oO
    "Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht." -Orici

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von itsame69
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.148
    Thanks
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard

    Ja, da hast du leider recht (zumindest bis auf den Punkt, dass eine mysql DB jemals als "stabil" bezeichnet werden kann ;-))

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    293
    Thanks
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard

    SO ich habe mir mal Zeit genommen und habe mich in Zend 2.0 Beta 3 reingearbeitet und die Struktur gefällt mir, da Sie Java Anwendungen immer mehr ähnelt. Es gibt einen src Ordner unter dem man alles notwendig, modulbzgl., findet
    Am Anfang hat man das Gefühl, das man mehr konfiguriert als programmiert. An allen Seiten DI , DI , DI .....- warum , weil man es besser unit testen kann und weniger harte Codezeilen in den Klassen hat. Ich finde es ein wenig overkill alles als DI zu machen, aber vielleicht liegt es daran dass ich so in PHP das erste mal programmiere. Ich habe in ZF1 meine Models immer schön in den Controllern instanziert und es funktioniert alles super --- testen war da überflüssig ^^.

    Lernkurve?
    1. Man muss sich dieses komisch PHP 5.3 use statement angewöhnen und die ganzen \ . (Hat zwar nichts mit Zend zu tun aber trotzdem nervig^^)
    2. Man muss sich mit den ganzen config sachen auseinander setzen, Man wird ja erschlagen von dem was man konfiggurieren muss. (global config, module config 1- n, dann autoloader classmaps .....) Wehe man vergisst eine Einstellung :/

    Aber sonst ? Sicherlich sind mit noch viele neue Konzepte unbekannt - aber ich arbeite mich mal in die Events rein.

    Ich habe schon soviele Events in Javascript und so viele Events in Java programmiert, da kann PHP doch nicht groß anders sein

    ...neugierig!

    grüße spin

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von SeKrebs
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1.599
    Thanks
    1
    Thanked 58 Times in 46 Posts

    Standard

    Am Anfang hat man das Gefühl, das man mehr konfiguriert als programmiert. An allen Seiten DI , DI , DI .....- warum , weil man es besser unit testen kann und weniger harte Codezeilen in den Klassen hat. Ich finde es ein wenig overkill alles als DI zu machen, aber vielleicht liegt es daran dass ich so in PHP das erste mal programmiere. Ich habe in ZF1 meine Models immer schön in den Controllern instanziert und es funktioniert alles super --- testen war da überflüssig ^^.

    Zwei weitere Gründe:

    • Beim ZF2 sollen die Module nun (endlich ) wirklich entkoppelbar werden, was aber auch bedeutet, dass man Module erweitern können soll. Das bedeutet im nächsten Gedankenschritt aber auch, dass man natürlich Klassen erweitert, oder sogar ersetzt. Würde jetzt jedes Modul jeweils die Objekte "hart" instanzieren, wären sie von der falschen Klasse. Klassiker ist die User-Klasse: Würde man ein fertiges Modul einsetzen, wäre man ohne DI auf dessen einzige Implementierung fixiert.
    • Einfach Instanzieren bedeutet die Abhängigkeiten zu kennen und fest zu schreiben. Eine Anpassung ist dann nur noch umständlich möglich, denn schließlich will jede Nutzungsstelle angepasst werden. DI erlaubt es hier diese Abhängigkeiten einmal im Container zu korrigieren. Die Nutzer können das fertige Objekt "einfach so" holen, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, wie es entsteht


    1. Man muss sich dieses komisch PHP 5.3 use statement angewöhnen und die ganzen \ . (Hat zwar nichts mit Zend zu tun aber trotzdem nervig^^)
    Paar Jahre ist das aber schon alt
    2. Man muss sich mit den ganzen config sachen auseinander setzen, Man wird ja erschlagen von dem was man konfiggurieren muss. (global config, module config 1- n, dann autoloader classmaps .....) Wehe man vergisst eine Einstellung :/
    Öhm ... Muss sagen, keine Ahnung. Entwicklung hat mir zu lang gedauert, da hab ich vorerst das Interesse verloren Ist vielleicht jetzt ein guter Augenblick

    "KingCrunchs kleine Welt" -- Blog
    The problem with rats leaving a sinking ship is that they usually do it by gnawing holes in the bottom.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    293
    Thanks
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard

    Hey ho,

    das Zend Framework 2 hat natürlich einen riesigen Wissensvorsprung zu Zend Framework 1 und kann mit neuen Design Pattern glänzen. Die Pro Entwickler sitzen ja nicht umsonst so lange zusammen und schauen in anderen Sprachen bzw Frameworks bzw. in sich selbst um neue Sachen zu bauen.

    Für meinen Teil werde ich mich mal weiter damit auseinander setzen und ein Chat Module bauen mit ZF 2.0 und Ajax. Da ich mich noch nie mit Git auseiandergesetzt - landet meine Newbie Programmierung auch nicht online in einem git repo. Aber ich würde euch gerne Teilhaben lassen oder auch gerne zusammen entwickeln--- halt mit gemach

    Vielleicht lerne ich dann noch ganz neue Ansätze. !! Vorallem schaue ich mir jetzt mal die Events an ! Der Kaiuwe hat ja mal ein Link gepostet^^

    PHP-Code:
    $qi = function($name) use ($adapter) { return $adapter->platform->quoteIdentifier($name); }; $fp = function($name) use ($adapter) { return $adapter->driver->formatParameterName($name); }; 
    Und an sowas muss ich mich wohl auch erstmal gewöhnen PHP 5.3 halt!
    Geändert von Spin_1987 (29.04.2012 um 01:37 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •