turk porno porno escort rokettube
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zend-Modul als Bibliothek für andere Projekte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    18
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Frage Zend-Modul als Bibliothek für andere Projekte

    Hallo zusammen,

    ist es möglich bzw. sinnvoll Module als eine Art Bibliothek in nicht MVC-Anwendungen einzusetzen?

    Beispiel:
    Ich habe in meinem Hauptprojekt ein Modul zum Laden von Wetterdaten (Weather-Service). Diesen Service würde ich
    auch gerne in anderen Projekten nutzen. Kann ich an dieser Stelle die Zend-Module verwenden, ohne das MVC-Konstrukt
    von Zend zu nutzen bzw. initialisieren zu müssen?

    Mein konkreter Fall:
    Ich nutze eine Library mit Geschäftslogik, die ich aber gerne in Zend-Module bzw Service auslagern möchte. Aber geht das überhaupt
    (bzw. ist das überhaupt sinnvoll) oder basieren die Module komplett auf der Zend-MVC-Logik? Weil in den anderen Projekten hätte ich
    ja dann nicht den kompletten MVC-Prozess. Wäre ja schließlich dann keine Anwendung die darauf aufbaut.
    Ich hoffe ihr wisst was ich meine...

    Gruß Norman

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Wenn du deinen Service als Komponente implementierst kannst du natürlich entsprechende Komponenten die du benötigst aus des ZF2 rauslösen und somit ohne MVC nutzen.
    Als ganzes Modul macht es nur Sinn innerhalb einer ZF2 Applikation, da diese nicht Cross-Framework-Kompatibel sind.
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    13
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Hi Dennis,

    was ist für Dich denn eine Komponente, und was ist ein ganzes Modul?
    "Zufällig" gehöre ich zu Normans Team ;-)

    Idee wäre halt, alles (ServiceKlassen, ViewHelper....) z.B. zu Google Weather zu bündeln, und die Sachen die man braucht eben auch aus anderen Projekten zu nutzen.
    Dabei ist jetzt nicht zwingend Vorgabe kein ZF2 zu verwenden, allerdings sollte es z.B. in einem SOAP Service(ohne MVC) eingebunden werden um z.B. die Wetterdaten an eine andere Applikation zu liefern.

    Hoffe ich hab es um diese Uhrzeit halbwegs verständlich ausdrücken können :-)

    Gruß
    Roman

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    18
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von drummermonkey Beitrag anzeigen
    Hi Dennis,
    Idee wäre halt, alles (ServiceKlassen, ViewHelper....) z.B. zu Google Weather zu bündeln, und die Sachen die man braucht eben auch aus anderen Projekten zu nutzen.
    Du meinst wohl "die Sachen die man braucht eben auch in anderen Projekten zu nutzen."

    Zitat Zitat von drummermonkey Beitrag anzeigen
    Dabei ist jetzt nicht zwingend Vorgabe kein ZF2 zu verwenden
    Naja ich würde mal sagen ZF2 ist zwingend vorraus gesetzt, da die Klassen nun mal auf den Zend-Framework aufbauen...

    Gruß
    Norman

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    18
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Achja nochmal als generelle Information:

    Derzeit ist es so, das wir eine eigene Bibliothek progammiert haben und verwenden. Diese Bibliothek wird teilweise in unseren neuen Zend-Servicen verwendet.
    Wir spielen jedoch mit dem Gedanken die Bibliothek "komplett" in Zend-Service oder Module auszulagern. Jedoch gibt es noch andere (Nicht-Zend) Projekte welche diese Bibliothek nutzen und daher die Frage ob das "Auslagern" überhaupt sinnvoll ist.

    Gruß Norman

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Ich denke mal, dass es beim ZF2 genauso möglich ist wie beim ZF1, dass man sich eine eigene Library anlegt und dort eigene Komponenten entwickelt und als Library für andere Projekte zur Verfügung stellt. Wenn man sich die Projekte von der Organisation zendframwork auf Github anschaut, fällt auf, dass einige Komponenten auch einzeln per Composer im eigenen Projekt als Abhängigkeit genutzt werden können.

    Das ZF2 enthält ja auch ViewHelper usw., d.h. ihr könnt in eurer Library sowohl direkte Integration in ZF2 Projekte implementieren, als auch direkte Integration für andere Frameworks, CMS, APIs oder einfach in dem speziellen Projekt etwas völlig anderes machen, solange ihr die entsprechenden Schnittstellen der Klassen so modelliert, dass sie nicht stark gekoppelt sind an ein Framework.


    Beispiel: Ihr habt ein Objekt "WeatherData" für die Wetterdaten und einen Data Mapper, der die Verbidnung zu eurer Proxy Klasse für das Google Weather API bereitstellt. Der Proxy kann z.B. ZF2 Komponenten für SOAP benutzen, der Data Mapper liefert aber immer ein Objekt "WeatherData". Nun könnt ihr mit einem ViewHelper für ZF2 die Daten entsprechend aufbereiten. Mit einem Widget in könnt ihr die Daten in einem CMS ausgeben. D.h. der ViewHelper und auch das Widget erwarten ein Objekt vom Typ "WeatherData". Besser wäre noch, ich definiert ein Interface für WeatherData und alle Klassen, die damit zu tun haben erwarten ein Objekt, welches dieses Interface implementiert hat. So habt ihr mehr Möglichkeiten, wenn ihr mal was per Refactoring umschreiben müsst.
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Versuch doch, das ganze über Composer zu lösen. Schreib für ZF2 ein Modul, welches diese Bibliothek ins vendor/ Verzeichnisses deines Modul ablegt. Im Modul schreibst du selbst alles, was du für ZF2 Appliaktionen benötigst. Die Bibliothek sollte weiterhin allgemein gehalten werden und für alle Projekte nutzbar sein.
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    13
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von DennisBecker Beitrag anzeigen
    Versuch doch, das ganze über Composer zu lösen. Schreib für ZF2 ein Modul, welches diese Bibliothek ins vendor/ Verzeichnisses deines Modul ablegt. Im Modul schreibst du selbst alles, was du für ZF2 Appliaktionen benötigst. Die Bibliothek sollte weiterhin allgemein gehalten werden und für alle Projekte nutzbar sein.
    Das mit Composer zu lösen ist "sowieso der Plan".
    Der Ansatz die Lib über Composer ins Modulverzeichnis zu Kopieren kombiniert natürlich beides auf clevere Art und Weise ;-)

    Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.725
    Thanks
    1
    Thanked 41 Times in 40 Posts

    Standard

    Ja, denke ich auch

    Es ist ja immer gut, Redundanzen zu vermeiden
    Neues Projekt: zandman.de - Status: WIP




  10. The Following User Says Thank You to DennisBecker For This Useful Post:

    drummermonkey (21.09.2012)

Ähnliche Themen

  1. ZF als Bibliothek
    Von tomparis im Forum Einsteigerfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 09:35
  2. Zend Framework als Bibliothek
    Von tomparis im Forum Einsteigerfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 10:17
  3. Einzelne Zend Klassen für andere Projekte.
    Von amasingh im Forum Einsteigerfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 00:01
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 14:05
  5. Zend Studio 6.1 mit spez. ZF Projekte
    Von saphir2k im Forum IDE's, Debugging & Profiling
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 17:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •