• Willkommen im Zend Framework Forum

    ZF1 Zend Framework 1 + ZF2 Zend Framework 2

    Das Zend Framework Forum ist seit 2006 die erste Anlaufstelle für Zend Framework Entwickler in Deutschland. Mit über 70.000 Beiträgen und einer steigenden Nutzerzahl bietet das Forum hilfreiche Themen und ZF-Tutorials für professionelle Entwickler, fortgeschrittene Programmierer sowie Zend Framework Einsteiger.
    Wenn dies Dein erster Besuch in der Zend Framework Community ist, lies bitte zuerst die Hilfe - FAQ durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um die Registrierung zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Hier im Forum findest Du die Zend Framework Hilfe, die Du suchst!

    Grüße an alle Zend Framework Entwickler. Das Team vom Zend Framework Forum!

    Drupal Agentur

[Abhängigkeiten] setter vs. __construct

JanMalte

New member
Ich würde gerne mal die Diskussion oder Frage anstoßen, in welchen Fällen ihr Abhängigkeiten von Klassen eher mit settern umsetzt und wann als __construct Parameter.

PHP:
public function setAuthorizeService(AuthorizeService $authorize)
{
    $this->authorizeService = $authorize;

    return $this;
}
vs.
PHP:
public __construct(AuthorizeService $authorize)
{
    $this->authorizeService = $authorize;
}
 

KnechtRootRecht

New member
ich würde sagen immer beides, so ist dem Programmierer überlassen ob er die Parameter über den Konstruktor setzt oder per Setter.
Folglich kannst du auch dann wenn die Parameter als Array dem Konstruktor übergeben wird, diese in einer Schleife durchgehen und die vorhandenen Setter aufrufen.
 

s.echle

New member
Ich versuche meine Klassen soweit es geht zustandslos zu schreiben. Das heißt für die konkrete Frage: Attribute, die in anderen Funktionen zwanghaft benötigt werden bzw. ohne deren Existenz es zu Fehlern kommt sind für mich Pflicht-Attribute im Konstruktor. Optionale können dann über Setter gesetzt werden.

Das ist natürlich dehnbar... Also wenn ich in einer Methode dann eben Abfrage, ob die benötigte Variable vorhanden ist und den Fall entsprechend behandle, dann könnte ich sie ja auch aus dem Konstruktor raus lassen.

Das ist dann so ein wenig Zustandslosigkeit vs. komplexe Instanzierung, bzw. oft gibt es ja Attribute, die nur in einer Methode benötigt werden. Dass ich die dann nicht für alle anderen Anwendungsfälle der Klasse im Konstrukor mit übergeben will ist auch klar. Da spielt dann auch noch was anderes rein: Eine Instanzierung einer übergebenen Variable kann auch sehr aufwendig / komplex sein. In einem Fall in dem das dann gar nicht nötig ist, will ich den Aufwand dafür dann natürlich nicht haben.

Ein anderer Gesichtspunkt könnte noch Dependency Injection sein. Meines Wissens ist es einfacher Attribute über den Konstruktor injecten zu lassen bzw. wenn deine Klasse selbst injected wird, dann können die Attribute im Konstruktor deiner Klasse wiederum injected werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

dennis!

New member
Und dieser sagt auch (und ich teile diese Meinung): "Hard dependencies" also alles was dein Objekt beim ausführen einer Methode benötigt
über den Konstruktor erzwingen - optionales mit settern!
Dem stimme ich zu. Nur via Konstruktor Injection kann man sich sicher sein, dass die Instanzen tatsächlich vorhanden sind.
 

JanMalte

New member
Und dann noch die Frage, wie das beim Controller ist. Würdet ihr beim Controller benutzte Services über den Konstruktor und eine Factory setzen, oder im Controller an der Stelle direkt den ServiceLocator ansprechen und den Service selber aktiv holen?
 
Oben