• Jeder User im Forum verpflichtet sich zur Akzeptanz und zur Einhaltung dieser Regeln:
    1. Umgangston
      Ein angemessener höflicher Umgangston, ohne Beleidigungen, Beschimpfungen und aggressive Postings ist für jedes Mitglied Pflicht.
    2. Beiträge
      Jedes Mitglied sollte sich bemühen nur sinnvolle Beiträge zum Thema zu posten. Dabei ist unbedingt vorher zu prüfen, ob das Thema vorher schon einmal diskutiert wurde und daher fortgesetzt werden kann
      • Suchfunktion benutzen!
      • offizielle Doku lesen!
    3. Haftung
      Jeder Beitragsersteller übernimmt die alleinige Verantwortung seiner Inhalte.
    4. Werbung
      Wir erlauben keine Beiträge, Signaturen, Private Nachrichten oder eMails an Benutzer, die Werbung enthalten. Ausgenommen
      sind Stellengesuche /-angebote, welche ausschließlich im Forum "Stellengesuche" veröffentlicht werden dürfen.
    5. Verstöße
      Regelwidrige Beiträge sollten dem Team gemeldet werden. Nach deren Überprüfung werden wir schnellstmöglich
      entsprechend handeln.
    6. Authorität
      Den Anweisungen der Team-Mitglieder (Administratoren und Moderatoren) sind in diesem Forum Folge zu leisten.
      Bei Fragen oder Beschwerden bitte an diese wenden.
    Wir möchten Euch darauf aufmerksam machen, dass es bei Verstößen gegen einen oder mehreren der oben genannten
    Punkte dem Team frei steht entsprechend zu handeln. Dies kann z.B. das Löschen eines Beitrags, das Ausschliessen bzw.
    Sperren von Mitgliedern oder aber lediglich eine Verwarnung sein.

    In diesem Zusammenhang sollte erwähnt werden, dass das Forum automatisch die IP-Adresse jedes Beitrag-Erstellers
    speichert. Bei schweren Vergehen, behalten wir es uns vor, die IP-Adresse zur Strafverfolgung weiterzugeben.
  • Willkommen im Zend Framework Forum

    ZF1 Zend Framework 1 + ZF2 Zend Framework 2

    Das Zend Framework Forum ist seit 2006 die erste Anlaufstelle für Zend Framework Entwickler in Deutschland. Mit über 70.000 Beiträgen und einer steigenden Nutzerzahl bietet das Forum hilfreiche Themen und ZF-Tutorials für professionelle Entwickler, fortgeschrittene Programmierer sowie Zend Framework Einsteiger.
    Wenn dies Dein erster Besuch in der Zend Framework Community ist, lies bitte zuerst die Hilfe - FAQ durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um die Registrierung zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Hier im Forum findest Du die Zend Framework Hilfe, die Du suchst!

    Grüße an alle Zend Framework Entwickler. Das Team vom Zend Framework Forum!

    Drupal Agentur

Merchant-Architektur wann Merchant-Konfiguration laden?

gelleneu

New member
Hallo zusammen,

für ein Projekt haben wir einen Architekturansatz gewählt, bei dem das erste Segment der Route ein Kundenbezeichner ist. Anschließend kommt die Sprache und danach die Subrouten. Also www.domain.de/#kunde#/de-de/...

Nun haben wir zum einen eine applikationsspezifische Konfiguration als PHP-Files wie bei Zend3 üblich, und zum anderen aber auch eine kundenspezifische Konfiguration, die in einer CouchDb liegt.

Jetzt ist die Frage: wann lädt man am besten die kundenspezifische Config? Eigentlich steht erst "onRoute" fest, welcher Kunde im Request angesprochen wird.
Zum anderen gibt es aber Services, die in ihren Factories vielleicht schon auf die Kundenkonfiguration zugreifen müssen. Die Factories bauen aber die Services nicht erst zum Zeitpunkt des Aufrufes zusammen, sondern irgendwie schon früher.

Gedanklich überlegen wir in zwei Richtungen:

1. Die Kundenspezifische Config irgendwie in den bestehenden "Config-Ladeprozess" von ZF einzubinden. So wie man per "container->get('Config')" zugreifen kann, soll man dann auch gleich die Kunden-Konfiguration mitbekommen. Das passiert aber vor dem Routing, also müßte man das "Kundenfragment" der URL manuell abgreifen.

2. Services "lazy" zusammenbauen, damit die Factories erst beim "get" aufgerufen werden. Dies geht ja auch via ServiceManager->build, allerdings dann müsste man auch das SM-interne Caching verzichten. Die Dokumentation zu "lazyServices" klingt ein wenig, sagen wir "umständlich"...

Gibt es "best Practices" für sowas?
 

Kaiuwe

Super-Moderator
Mal unabhängig davon, dass ich den Aufbau und Anforderungen der Anwendung nicht kenne, sollte man die Konfiguration der Anwendung und die Konfiguration oder Optionen der Kunden vielleicht nicht unbedingt gleich setzen. Damit besteht auch nicht die Notwendigkeit etwas innerhalb des „Config“-Objekts der ZF-MVC-Anwendung zu platzieren oder diese zu erweitern.

Ein Vorschlag:

* „MerchantConfiguration / MerchantOptions“ als Klasse erstellen
* einen "Setter" für das Setzen des Kürzels / Url-Parameters hinzufügen
* Klasse im Service-Manager registrieren
* ein Ereignis zum „MvcEvent“ hinzufügen und dort auf das „Request“- oder „RouteMatch“-Objekt zurückgreifen (entsprechend wann das Ereignis ausgeführt wird)
* Kürzel / Url-Parameter für Kunden setzen
* „MerchantConfiguration“ nun innerhalb der Anwendung aus dem Service-Manager holen und verwenden

Das würde wieder dem Grundsatz entgegenkommen, nicht in einer Fabrik auf das „Request“-Objekt (entsprechend „RouteMatch“) zurückzugreifen.

Wie man die Klasse „MerchantConfiguration“ umsetzt kannst bestimmt du am besten entscheiden; ob die gesamte Datenbank ausgelesen und intern z.B. als einfaches Array hinterlegt wird oder ob innerhalb der Klasse auf die Datenbank zugriffen wird und eine Identity-Map zum Einsatz kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gelleneu

New member
Vielen Dank. Die MerchantConfig soll nicht mit der ApplikationsConfig unbedingt gleichgesetzt werden. Aber der Gedanke eine Art "Loader" Klasse zu haben, die zwar von Anfang an zur Verfügung steht und in Factories geholt werden kann, die aber die eigentliche Config erst bei Gebrauch nachlädt gefällt mir.
 
Oben