• Willkommen im Zend Framework Forum

    ZF1 Zend Framework 1 + ZF2 Zend Framework 2

    Das Zend Framework Forum ist seit 2006 die erste Anlaufstelle für Zend Framework Entwickler in Deutschland. Mit über 70.000 Beiträgen und einer steigenden Nutzerzahl bietet das Forum hilfreiche Themen und ZF-Tutorials für professionelle Entwickler, fortgeschrittene Programmierer sowie Zend Framework Einsteiger.
    Wenn dies Dein erster Besuch in der Zend Framework Community ist, lies bitte zuerst die Hilfe - FAQ durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um die Registrierung zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Hier im Forum findest Du die Zend Framework Hilfe, die Du suchst!

    Grüße an alle Zend Framework Entwickler. Das Team vom Zend Framework Forum!

    Drupal Agentur

phpUnderControl vs. Hudson/Jenkins

phpUnderControl oder Hudson/Jenkins?

  • phpUnderControl

    Stimmen: 4 30,8%
  • Hudson

    Stimmen: 7 53,8%
  • Beide (mal so, mal so)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ein Anderes

    Stimmen: 0 0,0%
  • Kein CI-Tool

    Stimmen: 2 15,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

SeKrebs

New member
Ich habe vor mittlerweile einiger Zeit dann doch phpUnderControl zum Laufen gebracht, mittlerweile scheint für PHP mehr und mehr Hudson/Jenkins interessanter, vor allem auch, weils offensichtlich vom Herrn Bergmann bevorzugt wird ;) Deshalb einfach mal so in den Raum geworfen

  • Was verwendet ihr?
  • Warum soll ich zu Hudson/Jenkins wechseln? bzw. Wieso sollte ich bei phpUnderControl bleiben?
Interessant wäre auch, inwiefern sich ein anderes Build-Tool als ant (vornehmlich selbst in PHP geschrieben, gibts eigentlich eine Alternative zu Phing?) integrieren lässt, welche Versionierungssysteme out-of-the-box unterstützt werden, .. Mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein :)

Wie einfach/schwierig sich eins installieren lässt, finde ich persönlich nicht so erheblich, schließlich will ich es ja nicht mehr als ein mal installieren und bin Linux User (Ich kann sowas :D).

Mich würde mal ein Meinungsbild interessieren, dass nicht aus Blogs stammt, welche meist von Fans betrieben werden und somit eins von beiden direkt hypen.
 

gurkenpapst

New member
Ich habe als CI Tool recht früh phpUnderControl kennengelernt und wir verwenden es auch immer noch.
Die Gründe für phpUC waren damals recht einfach: es war, da ich Cruise Control kannte, das erste was mir über den weg lief.

Jenkins formerly known as Hudson haben wir verglichen. Allerdings ist mir (noch) kein Vorteil bekannt, der es in meinen Augen für uns notwendig macht einen Wechsel anzustreben. Auf einem Testsystem läuft bei uns Hudson auch immer noch, aber phpUC verrichtet seinen Dienst und liefert mir die benötigten Ergebnisse zu 100%.

Daher würde ich mir in deiner Position die Frage stellen, was erwartest du von Jenkins, was mit phpUC nicht funktioniert.
 

ice-breaker

New member
nutze Hudson:
  • ultraschnelle Konfiguration (keine lästigen XMLs, alles per Weboberfläche)
  • unterstützt durch Plugins jedes Versionierungsprotokoll
  • unterstützt durch Plugins jedes Build-System
  • Plugins können Infos (failed Builds, Trends, Open Tickets usw) gleich in der Oberfläche einblenden
  • ...
also ich habe mich vornehmlich dafür entschieden weil ich ein System habe in der ich Software jeder Sprache verwalten kann und weil ich nicht erst tagelang versuchen musste das System einzurichten.
 

DennisBecker

Super-Moderator
Hudson ist gut erweiterbar, größter Nachteil sind ein paar Auswertungen und Grafiken, die in phpUnderControl einfach besser auf PHP zugeschnitten sind.

Einzige weitere Alternative, die kostenfrei ist, wäre der Arbit Tracker. Den habe ich aber selbst auch noch nicht verwendet.
 

SeKrebs

New member
Wollt erstmal paar Antworten abwarten :)

gurkenpapst schrieb:
Daher würde ich mir in deiner Position die Frage stellen, was erwartest du von Jenkins, was mit phpUC nicht funktioniert.
Mittelfristig vielleicht bessere Integration von PHP als Sprache (wobei phpUC auch nicht schlecht ist), bessere Unterstützung durch die Community (evtl ziehen nach Bergmann Andere ja noch nach), und nach der Abspaltung von Oracle stärkere Entwicklung :)
Ist ja nicht so, dass ich jetzt tatsächlich irgendwie was in die Richtung plane, vor allen auch weil es auch rein privat ist. Es ist vielmehr eine Bestandsaufnahme ;)

Die aktuelle (etwas magere) Statistik zeigt auch schon ein 3 zu 2 Überhang zu Hudson ;)
 

SeKrebs

New member
Hat nichts mit Hudons/Jenkins zu tun (wäre auch nicht übel gewesen einen neuen Thread zu erstellen ;))

Wie auch immer: PHPUnit erstellt das Coverage von ... nunja, allem, was er findet ;) Das kann ihm unterbinden, indem man in der Konfiguration angibt, welche Klasse er abgrasen soll. zB
Code:
<whitelist addUncoveredFilesFromWhitelist="true">
  <directory suffix=".php">src</directory>
</whitelist>
In deinem Build-File seh ich jetzt nur eine Variable, wo die PHPUnit-Konfiguration stehen sollte, aber du wirst schon wissen, wo die bei dir rumfleucht :)

Edit:
https://github.com/akkie/mohiva-framework/blob/master/build/jenkins-phpunit.xml
Da rein :)
Und wow: Du brauchst echt 2GB RAM für ein Testlauf?! Oo
 
Zuletzt bearbeitet:

akkie

New member
Danke für die schnelle Antwort, werde das gleich mal einbauen.

Und wow: Du brauchst echt 2GB RAM für ein Testlauf?! Oo
Habe es vorhin nur mal hoch gesetzt, da PHPUnit bei 250MB vorhin ohne Fehler einfach mal so angehalten hat.
 

DennisBecker

Super-Moderator
2 GB RAM brauch man schnell, wenn man PHPDocumenter verwendet. Ich habe letztens mal DocBlox ausprobiert, was wesentlich weniger RAM und Zeit benötigt. Allerdings ist der Report noch nicht sooo super.
 

SeKrebs

New member
Hab jetzt mal Beides parallel. So der unreflektierte erste Eindruck ist, dass Jenkins-PHP weniger und/oder nicht so gut aufbereitete Informationen liefert... Ich bin mir auch verwirrt, der Build fehl schlägt, dabei seh ich nur nen paar Warnungen.

Update: Glaub, ich habs jetzts einigermaßen. Naja, die detailierten Ergebnisse der Unittests vermisse ich noch. Ansonsten ... Joa, niedlich ^^
 

SeKrebs

New member
Wie gesagt die detailierte Übersicht über die Test-Cases, deren Tests und (falls verwendet) die einzelnen Datasets, zusammen mit deren Zustand (Erfolg oder eben nicht) und Laufzeit. Auf den Screenshots auf jenkins-php.org seh ich davon auch nichts.
 

boonkerz

New member
Hallo,

Screenshots gehen glaube ich nicht weis ich aber nicht genau :)

Ansonsten zeigt es das selbe an meines errachtens. Wenn ein Error auftritt auch den Fehler :)

 

SeKrebs

New member
Joa, soweit war ich auch schon ^^
OK, Jenkins hat anscheinend das xUnit-Plugin nicht, oder nicht richtig geladen. Bei mir fehlte die komplette Option "publish testing tools result report" und "publish junit test results" ist dann doch was anderes, scheinbar völlig Inkompatibles :D

Werd das jetzt erstmal ne zeitlang nebeneinander laufen lassen. Jenkins scheint schon ganz schnufflig zu sein. Vermisse aber die Metrics-Graphen aus phpUnderControl...
 
Oben