• Willkommen im Zend Framework Forum

    ZF1 Zend Framework 1 + ZF2 Zend Framework 2

    Das Zend Framework Forum ist seit 2006 die erste Anlaufstelle für Zend Framework Entwickler in Deutschland. Mit über 70.000 Beiträgen und einer steigenden Nutzerzahl bietet das Forum hilfreiche Themen und ZF-Tutorials für professionelle Entwickler, fortgeschrittene Programmierer sowie Zend Framework Einsteiger.
    Wenn dies Dein erster Besuch in der Zend Framework Community ist, lies bitte zuerst die Hilfe - FAQ durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um die Registrierung zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Hier im Forum findest Du die Zend Framework Hilfe, die Du suchst!

    Grüße an alle Zend Framework Entwickler. Das Team vom Zend Framework Forum!

    Drupal Agentur

Welche Webserver benutzt ihr?

Welchen Webserver nutzt du?

  • Apache

    Stimmen: 18 94,7%
  • nginx

    Stimmen: 3 15,8%
  • lighthttpd

    Stimmen: 3 15,8%
  • Einen Anderen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    19

SeKrebs

New member
Weils so schön ist, mal wieder eine kleine, nicht-repräsentative Umfrage :) Diesmal das Thema "Webserver".

Ich habe bisher immer aufgrund einer Mischung aus Faulheit (und vermutlich Ignoranz ;)) den Apache Webserver als erste Wahl betrachtet. Jetzt habe ich mir mal nginx angeschaut und auf dem ersten Blick wirkt es so, dass es alle wichtigeren Gebiete vom Funktionsumfang abdecken kann. Als Dritten im Bunde: lighthttpd. Nicht angeschaut, aber schon Gutes von gehört :)

Jetzt würde mich besonders interessieren, wo es bei den kleinen Alternativen gegenüber dem großen Häuptling hakt, also was mit den Beiden nicht machbar ist, was aber nicht nur für Randfälle interessant ist.

Und wie üblich: Hab ich euren Favoriten vergessen? :) Falls ihr mehrere benutzt, könnt ihr auch mehrere Ankreuzen.
 

ice-breaker

New member
Also früher habe ich wie alle anderen auch auf den Indianer gesetzt, das Problem was ich dabei aber irgendwann hatte (Web-API eines Kunden) war die "Fettheit" des Indianers.
Ein Prozess pro Request ist eben alles andere als schlank und resourcenschonend, man kann den Indianer auch noch feintunen um wirklich gut zu funktionieren, aber das ist seeeehr viel Arbeit.

Später bin ich dann zu lighttpd, der Webserver ist wirklich schön schlank, erfüllte genau meine Bedürfnisse und ich war sehr zufrieden. Leider traten irgendwann reproduzierbare Memory Leaks auf wodurch der Webserver alle 2 Wochen neugestartet werden müsste, nicht sehr schön, aber es gab ja die Releasepolitik "release early, release often", ich war also sehr zuversichtlich, dass das Problem bald behoben sein würde, Pustekuchen!
Als dann der Lighttpd 1.5 Branch begonnen wurde kamen auch kaum noch Produktiv nutzabre Versionen für 1.4 heraus:
  • 1.4.26: 07.02.2010
  • 1.4.27: 13.08.2010
Ein halbes Jahr kein Release obwohl der Bug Tracker voll mit Bugs war? Das ging einfach nicht!


Mittlerweilebin ich bei nginx, viel habe ich darüber noch nicht zu berichten, er gefällt mir, ist noch ein Stück schlanker als lighttpd und es kommen im Gegensatz zu lighttpd auch wirklich oft und schnell Releases raus, und wenn nur 2-3 Bugs gefixxt werden, aber man sieht wenigstens, das etwas passiert.




Würde ich heute nochmal zu Apache zurück? Sicherlich nicht! Denn ein Comet-Server hinter Apache ist tödlich, nginx stört es aber nicht, und mit node.js kann es wirklich jeder einfach bauen.
Ach ja, node.js wäre noch ein toller Aufzählspunkt, die Performance selbst für dynamische Inhalte ist gewaltig, aber taugt eben nicht für Riesen-Projekte, für APIs oder so nutz ich es mitlerweile sehr gerne, mit PHP bekomme ich keine 50k Requests pro Sekunde hin :D
Aktuell konzipiere ich etwas ähnliches, damit hoffe ich dann die 100k/s zu knacken und zudem größere komplexe Anwendungsfälle realisierbar zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben