• Jeder User im Forum verpflichtet sich zur Akzeptanz und zur Einhaltung dieser Regeln:
    1. Umgangston
      Ein angemessener höflicher Umgangston, ohne Beleidigungen, Beschimpfungen und aggressive Postings ist für jedes Mitglied Pflicht.
    2. Beiträge
      Jedes Mitglied sollte sich bemühen nur sinnvolle Beiträge zum Thema zu posten. Dabei ist unbedingt vorher zu prüfen, ob das Thema vorher schon einmal diskutiert wurde und daher fortgesetzt werden kann
      • Suchfunktion benutzen!
      • offizielle Doku lesen!
    3. Haftung
      Jeder Beitragsersteller übernimmt die alleinige Verantwortung seiner Inhalte.
    4. Werbung
      Wir erlauben keine Beiträge, Signaturen, Private Nachrichten oder eMails an Benutzer, die Werbung enthalten. Ausgenommen
      sind Stellengesuche /-angebote, welche ausschließlich im Forum "Stellengesuche" veröffentlicht werden dürfen.
    5. Verstöße
      Regelwidrige Beiträge sollten dem Team gemeldet werden. Nach deren Überprüfung werden wir schnellstmöglich
      entsprechend handeln.
    6. Authorität
      Den Anweisungen der Team-Mitglieder (Administratoren und Moderatoren) sind in diesem Forum Folge zu leisten.
      Bei Fragen oder Beschwerden bitte an diese wenden.
    Wir möchten Euch darauf aufmerksam machen, dass es bei Verstößen gegen einen oder mehreren der oben genannten
    Punkte dem Team frei steht entsprechend zu handeln. Dies kann z.B. das Löschen eines Beitrags, das Ausschliessen bzw.
    Sperren von Mitgliedern oder aber lediglich eine Verwarnung sein.

    In diesem Zusammenhang sollte erwähnt werden, dass das Forum automatisch die IP-Adresse jedes Beitrag-Erstellers
    speichert. Bei schweren Vergehen, behalten wir es uns vor, die IP-Adresse zur Strafverfolgung weiterzugeben.
  • Willkommen im Zend Framework Forum

    ZF1 Zend Framework 1 + ZF2 Zend Framework 2

    Das Zend Framework Forum ist seit 2006 die erste Anlaufstelle für Zend Framework Entwickler in Deutschland. Mit über 70.000 Beiträgen und einer steigenden Nutzerzahl bietet das Forum hilfreiche Themen und ZF-Tutorials für professionelle Entwickler, fortgeschrittene Programmierer sowie Zend Framework Einsteiger.
    Wenn dies Dein erster Besuch in der Zend Framework Community ist, lies bitte zuerst die Hilfe - FAQ durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um die Registrierung zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Hier im Forum findest Du die Zend Framework Hilfe, die Du suchst!

    Grüße an alle Zend Framework Entwickler. Das Team vom Zend Framework Forum!

    Drupal Agentur

Zend_Json::encode und Multibyte Characters

patrick.tann

New member
Hallo,

ich habe auf Grund eines Fehlers im PHP internen json_encode (https://bugs.php.net/bug.php?id=51947) auf die builtIn Funtion von Zend (Version 1.11.12) umstellen müssen:

Code:
Zend_Json::$useBuiltinEncoderDecoder = true;
Nun wird auch empfohlen bzw. ist es notwenig für String Funktionen das mbstring.func_overload zu aktivieren (=7), damit Zend intern auch mit Multibyte Strings klarkommt. Soweit so gut.

Die Methode Zend_Json_Encoder::encodeUnicodeString($value) ermittelt nun die Länge der Zeichenkenne mittels

Code:
$strlen_var = strlen($value);
und iterriert dann über alle Zeichen einzelt in einer for Schleife. Dabei werden bestimmte Zeichen escaped bzw. in ihre UTF-8 Entsprechnungen umgewandelt. Problem hierbei ist, dass das Byte weise passiert - automatische StringToArray Conversion:

Code:
for($i = 0; $i < $strlen_var; $i++) {
   $ord_var_c = ord($value[$i]);
   [...]
strlen (im Multibyte Modus) ermittelt aber ein Multibytezeichen als 1. Wenn jetzt also bspw 10 2-Byte Zeichen in meiner Zeichenkette drin sind, ist der encodete String 10 Zeichen zu kurz. Die übrigen umgewandelten Zeichen passen.

Einzige Möglichkeit die ich sehe ist im Zend Framework bei der Verwendung von strlen intern auf ASCII umzuschalten (2. Parameter: encoding), damit er die reichtige Stringlänge behandelt.

Code:
$strlen_var = strlen($value, "ASCII");
Seht ihr hier irgendwelche Probleme oder eine andere Lösungsmöglichkeit?

Danke!
Patrick
 
Oben